HEUREKA! Wer hat's ERFUNDEN?

Ausgangslage des Stücks «Heureka» bildet das Restaurant «Crazy Potato», wo die Physikstudentin Yvonne, der Poet Gaston und der Gourmetkoch Ramón unter dem strengen Regime des Restaurantbesitzers arbeiten. Eigentlich hatten die drei von etwas anderem geträumt als tagtäglich in der Küche zu schuften und Kartoffeln zu schälen. Unter dem Arbeitsdruck von preparieren, tranchieren und ‘mise en place’ läuft alles schief, dem Restaurant droht das Aus und den Angestellten die Kündigung. 

Doch Not macht bekanntlich erfinderisch und die drei Ahnungslosen erleben in einem historischen Schnelldurchlauf staunend, wer was wozu erfunden hat. Mit Sparschäler und Passe-Vite bewaffnet begeben sich Yvonne, Ramón und Gaston auf eine Zeitreise in die Welt der Erfindungen. Sie entdecken die Notwendigkeit von Plumpsklo und Syphon, erklären uns kurzerhand mal die Dampfmaschine, treffen auf Thomas Alva Edison den vermeintlichen ”Erfinder der Glühbirne” sowie auf den reuigen Dynamiterfinder Alfred Nobel und werden schliesslich Zeugen wie Albert Einstein und Marie Curie ihre Erkenntnisse über Materie und Radioaktivität teilen. Inspiriert von Marie Curies herausragender Rolle in der Wissenschaft, qualifiziert sich Physikstudentin Yvonne für ein Forschungsprojekt und beschliesst, ihre mathematische Gabe künftig für die Erforschung von erneuerbarer Energie einzusetzen. Gemeinsam mit Ramón und Gaston macht sie sich auf in die Wüste…

In «Heureka! Wer hat’s erfunden?» wird katapultiert, frittiert, mit Kartoffeln jongliert, dass die Funken fliegen, und die falsche Taste gedrückt, bis keine Tasse mehr im Schrank ist – und bis auch das Erfinden selbst neu erfunden wurde. In Zusammenarbeit mit dem Regisseur Max Merker und dem Dramaturgen Niklaus Helbling ist Kolypan ein skurriles, liebenswürdiges Erfinder*innenstück gelungen, welches im typischen detailverliebten, do-it-yourself-Bühnenbild daherkommt.

Hochmusikalischer Slapstick mit erschreckend leichtem Lerneffekt!

  • HEUREKA! Wer hat's erfunden?
Von & mit: Fabienne Hadorn, Gustavo Nanez, Herwig Ursin
Regie: Max Merker
Regieassistenz: Sara Bienek
Dramaturgie: Niklaus Helbling
Ausstattung: Sara Giancane
Bühnenbild: Gustavo Nanez
Licht, Technik: Verena Kälin
Illustration: Kati Rickenbach
Produktionsleitung: Angela Sanders                                    


Eine Ko-Produktion mit jungspund – Theaterfestival für junges Publikum St. Gallen, Fabriktheater Rote Fabrik Zürich, Schlachthaus Theater Bern

Mit freundlicher Unterstützung von:  Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia, Thomas Stanley Johnson Stiftung, Ernst Göhner Stiftung


Begleitmaterial_Kolypan_HEUREKA_2020.pdf