VO WO BISCH?

Eine Abenteuergeschichte über Blutsfreundschaften und Best Friends Forever

Yippie yay yeah!! Kolypan schwingt sich auf sein Steckenpferd, haut in die Tasten und trommelt Jung und Alt zu einer Abenteuergeschichte rund um Freundschaft und Herkunft zusammen!

Mitten in einem multikulturellen Quartier liegt seelenruhig das Altersheim Silbersee, welches neu von einem lebendigen Kinderhort belagert wird. Nicht nur der Altersunterschied der anfänglich verfeindeten Gruppen löst Vorurteile und Berührungsängste aus, sondern auch die unterschiedliche Herkunft der Kinder, Senior*innen und Betreuer*innen sorgt für Feindseligkeiten. Selbst nach ersten Begegnungen schwingt bei der Frage «Vo wo bisch?» etwas Fremdenfeindlichkeit oder auch falsche Romantik mit und die unterschiedlichen Generationen geraten schnell in Konflikt miteinander. Doch das Hortmädchen Karla Mayic und ihre Freunde tauchen ein in den Wilden Westen und bringen abenteuerlichen Schwung ins Altersheim Silbersee!

In filmreifen Szenen und mit fantastischen Songs werden Schwarz-Weiss-Denken verhandelt und Freundschaften zwischen jung, alt, fremd und vertraut geschlossen. Grosse Gefühle, viel Action und schnelle Figurenwechsel lassen diese Abenteuergeschichte mit Live-Soundtrack zum unvergesslichen Erlebnis für Gross und Klein werden! Yiiihaaa!

von und mit:   Fabienne Hadorn, Gustavo Nanez, Herwig Ursin

Regie & Co-Autorin:  Meret Matter

Regieassistenz:   Sara Bienek

Hospitanz:   Baran Güneysel

Ausstattung:   Sara Giancane

Licht / Technik:   Ueli Kappeler / Gioia Scanzi

Fotos:  Xenia Zezzi und Ayse Yavas (Flyer)

Produktionsleitung:   Angela Sanders

Eine Ko-Produktion mit dem Fabriktheater Rote Fabrik Zürich, Schlachhaus Theater Bern, Theater GZ Buchegg Zürich, Theater Tuchlaube Aarau

Mit freundlicher Unterstützung von:  Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung, Ernst Göhner Stiftung, Migros Kulturprozent